Deutsch   |   English
 
 
Alena Antonia Waggershauser, KAHLA-Kreativ 2015

Alena Antonia Waggershauser

(*1990 Weingarten, Deutschland) studiert Industrial Design an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Im Rahmen ihres Studiums absolvierte sie ein Auslandssemester in Lissabon und verschiedene Werkstattkurse, durch die u. a. ihr Interesse für Keramik geweckt wurde. Gemeinsam mit ihrer Projektgruppe erhielt sie den Akademiepreis der Kunstakademie Stuttgart für den Entwurf Cargo Bike. Ihr Vogelhaus Simply Charming wurde mit einer Auszeichnung und einer Publikation im GRID Magazin geehrt.

La partition de musique
Porzellan, gegossen, eingefärbte Masse, mit Porzellanmasse dekoriert
20-21 cm x 9 cm

Metamorphosis
Porzellan, gegossen, Einschluss von organischem Material, das im Ofen verbrennt, vergoldet  
8,5 cm x 6,5 cm

Ich versuchte, das Material auf unterschiedlichste Art und Weise der Be- und Verarbeitung zu begreifen; es für mich fassbar zu machen. Den Werkstoff Porzellan mit anderen Materialien zu kombinieren und diese in den Fertigungsprozess einzubeziehen, erschien mir ebenso reizvoll. Mein Ziel war es, eine Bandbreite an gestalterischen Mitteln in Bezug zum Werkstoff Porzellan zu erforschen. Welche neuartigen Oberflächen, Strukturen, Ausdrucksmittel lassen sich finden? Welche Arten der Beeinflussung, Veränderung, Einwirkung oder Um-Wandlung gibt es? Inspiriert haben mich die verschiedenen Stufen des Bearbeitungs- und Fertigungsprozesses mit seinen Möglichkeiten, Bestehendes umzuwandeln, aus Porzellan etwas Andersartiges, Neues entstehen zu lassen.

Besonders genossen und geschätzt habe ich die herzliche Art aller Mitarbeiter und Beteiligten sowie die unglaubliche Hilfsbereitschaft und Offenheit. Hinter jede Tür durfte man schauen, alles fragen, verwenden, ausprobieren.