Deutsch   |   English
 
 
Marie-Anne Saint-Hubert, KAHLA-Kreativ 2015

Marie-Anne Saint-Hubert

(*1987 Soyaux, Frankreich) ist Keramik-designerin in Aixe-sur-Vienne, wo sie derzeit im Studio der Künstlerin Armelle Benoit arbeitet. Sie studierte Bildhauerei und Design in Bordeaux, Mailand und Limoges. In Limoges war sie Mitglied des ECART (European Ceramic Art and Research Team). In zahlreichen Praktika und Workshops arbeitete sie an der Realisierung von Design- und Kunstprojekten, darunter Entwürfe für Porzellan und Schuhe.

Langbeintiere
Porzellan, gegossen, zusammengefügt
11 cm x 16 cm

Die Form für die Form
Porzellan, gegossen, vergoldet
7,5 cm x 11,5 cm Ø 10,5 cm

Zwei Typen von Tassen:
Eine Gruppe ist statisch, wie langbeinige Tiere. Die zweite Gruppe ist auf vielfältige Weise beweglich: schaukelnd, drehend und schwingend (nicht abgebildet).

Ich habe eine im Produktionssortiment existierende dreiteilige Gipsform verwendet – ursprünglich eine Gießform, die mit flüssiger Porzellanmasse befüllt wurde, um den Deckel einer Teekanne auszuformen. Ich habe die Form selbst in Porzellan reproduziert, um sie als Kochwerkzeug zu verwenden. Mein Ziel war, diesem Industrieobjekt einen Daseinszweck im Alltag zu geben. Wenn der Benutzer es zum Kochen und Backen verwendet, führt er dieselben Schritte aus wie der Arbeiter in der Fabrik: die Form auseinandernehmen, mit Teig füllen, zusammensetzen, backen und genießen!

www.mashdesignfrance.com