Deutsch   |   English
 
 
Meng-Chan Yu, KAHLA-Kreativ 2015

Meng-Chan Yu

(*1988 Pingtung City, Taiwan) ist freie Künstlerin. Sie studierte Freie Kunst an der National Taipei University of Education, der Muthesius Kunsthochschule Kiel und Angewandte Kunst und Design an der Aalto University Helsinki. Mit ihren Arbeiten nahm sie an internationalen Wettbewerben, z. B. an der KOBE Biennale, Japan und Seapots, Teapots and a Sunday Tea Party, Cascais, Portugal teil. Sie erhielt das Taiwan-Deutschland-Austauschstipendium des Taiwanesischen Bildungsministeriums und die Ausländerförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

The Falling-down Cup
Porzellan, gegossen, glasiert
Kanne 13 cm x 19 cm
Becher 11 cm x 6 cm

Becher und Teekanne sind für Flüssigkeiten gedacht. Bewegt man die Gefäße, bleibt die Oberfläche der Flüssigkeit immer horizontal. Beides ist allgemein bekannt. Ich setzte in meiner Arbeit diese beiden alltäglichen Tatsachen in ein neues Verhältnis zueinander.

Porzellanmasse ist eine Flüssigkeit. Sie bildet ebenfalls immer denselben Horizont. Die Farben meiner Arbeiten sind nicht gemalt, sondern gegossen. An ihrer Position ist ablesbar, wie der Schlicker in die Gipsform gegossen wurde. Ich zeige die Fließeigenschaften von Porzellan anhand schlichter alltäglicher Objekte, die alle üblichen Funktionskriterien erfüllen.

www.mengchanyu.com