Deutsch   |   English
 
 
Svenja Keune, KAHLA-Kreativ 2015

Svenja Keune

(*1986 Hemer, Deutschland) ist freie Künstlerin, spezialisiert auf kommunikative Oberflächen. Sie studierte Textildesign an der HAW Hamburg. In ihren Arbeiten geht es um den poetischen Kontakt zwischen Mensch und Ding. Sie wurden auf internationalen Designfestivals, u. a. in Berlin und Mailand ausgestellt. Svenja Keune erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, wie das Absolventenstipendium der Claussen Simon Stiftung, Hamburg, den Lumen Award, Bremen und den DMY Award, Berlin. Svenja Keune lebt und arbeitet derzeit in Berlin, beginnt jedoch im Herbst mit ihrer Promotion in Schweden.

Encyclopaedia of Poetic Objects I
Porzellan, gegossen, Textil getaucht in Porzellanmasse und gebrannt
5,5 cm x 21 cm

Encyclopaedia of Poetic Objects II
Kunstoff und Porzellan, gegossen, modelliert, geklebt
12 cm x 17 cm

Objekte an der Grenze zur Nutzbarkeit, anregend für den Geist und reizvoll für die Sinne. Meine Enzyklopädie umfasst Experimente aus Porzellan, die durch Textil entstanden oder erweitert worden sind. Oberflächen, die luftige Räume schaffen für Interpretationsspielraum.

Spezialisiert auf kommunikative Oberflächen, auf Textil und Elektronik, habe ich mich in den vier Wochen ganz der Ausdruckskraft des Porzellans gewidmet und mich dem forscherischen Experiment hingegeben. Es entstand ein sich stets neu erfindender Schaffenskreislauf, genährt durch Zufälle, Intuitionen, Fehler und Materialeigenschaften. Mäusefallen und Mähfäden*, Häkelnadeln, Packband und eine Garnierspritze durften dabei nicht fehlen.

* abriebfeste und langzeitelastische Kunststoffschnur

www.svenja-keune.de